.st0{fill:#FFFFFF;}

Wie unsere Auszubildenden Winzer auf Alexa bringen 

von  Raphael Schaad

11.11.2021


Aus einer spontan erwähnten Skill-Idee, die ich eigentlich nur als Beispiel in der
Ausbildung genannt hatte, haben ein paar angehend Voice Consultants
kurzerhand ein Projekt gemacht. Noch während der Session haben sie eine
eigene Gruppe dafür gegründet.

Zu einer Online-Mindmapping-Anwendung wurden Interessierte eingeladen, um dort alle Ideen festzuhalten. Es gab eine Unmenge an Daten, die in einem Skill gar nicht verwirklicht werden konnten. Aber nach ein paar digitalen Treffen kristallisierte sich eine Tendenz heraus.

Claudia, Lindsey, Thomas, Christoph, Kenzo, Eric und Klaus – die 7 Zwerge, wie Christoph sie nennt, hatten nach dem Ideenmarathon schneller als vermutet ein Konzept erarbeitet, welches noch während der Ausbildung bereits in der Presse erschien. Aber fangen wir von vorne an:

„Wir wollten einen Skill erschaffen, dessen Invocation-Name entlang der Weinberge aufgestellt werden kann. Damit können Wanderer und Spaziergänger am Vorbeigehen etwas über den Winzer und dessen Weinreben erfahren“, erzählt Christoph. „Als jemand nebenbei erwähnt hat, dass man den Invocation-Name auch auf das Etikett des Weines drucken könnte, war ich Feuer und Flamme“, sagt Christoph weiter.

Um diesen Use Case bildeten sich dann passende Optionen, die jetzt in einem Baukastensystem auf jedes Weingut angepasst werden können.

Der Basis-Skill beinhaltet eine Präsentation des Weingutes. Mit folgenden Optionen kann er erweitert werden:

  • Weinvorstellungen
  • Virtuelle Weinverkostung
  • zum Newsletter eintragen
  • Probewein bestellen
  • Speiseempfehlungen zum jeweiligen Wein
  • Web-Shop-Anbindung
  • Terminbuchungen (z. B. für Weinseminare)

Gemeinsam wurde immer wieder am Skill gearbeitet, Lösungen gesucht und Anderes wieder verworfen. Jeder hat an seiner Skilloption gearbeitet. Lindsey an der „Probewein-Option“, Claudia an der Webshop-Anbindung und Kenzo an der Option für den Newsletter. Eric baute eines Abends einfach sein Wohnzimmer um und drehte mit seiner Frau spontan ein Video zum Skill. „Danach ging alles ganz schnell“, erzählt die Gruppe.

Thomas hatte sich währenddessen mit unterschiedlichen Leuten über sein aktuelles Projekt unterhalten und wurde plötzlich von der Presse zu einem Interview eingeladen. „Der Termin war recht kurzfristig, wir haben kurzerhand unseren Prototypen veröffentlicht und führten dann auch schon die ersten Gespräche“ erinnert sich Thomas, „wir mussten die Zeit nutzen, bevor die Winzer Ihre Etiketten in den Druck geben“, sagt Thomas.

Zum Artikel „Alexa, sag Frankenwein“

Claudia hat den Salesfunnel kurzfristig zum Erscheinen des Artikels aufgebaut. Der Beispiel-Skill „Weingut Rebenfrein“ bietet dem Hörer eine E-Mail an, in der sich alle Gruppenmitglieder vorstellen. Der Interessent kann sich dann nach Region den entsprechenden Kontakt aussuchen. Die Landinpage hat sich jeder selbst gebaut, auf die der Empfänger, geleitet wird.

Teste den Skill mit „Alexa, starte Weingut Rebenfein!“ gleich aus.

An diesem Projekt sieht man, wie genial Synergien funktionieren können. Eine spontane Idee wurde hier wirklich sehr gut umgesetzt. Wir sind gespannt, was uns die Gruppe weiterhin berichten wird.

Hast du fragen zum Projekt, dann wende dich an die jeweiligen Ansprechpartner:

Voice Skill-Projekt App für Weingut Winzer (voice-marketing.io)

Voice-Anwendungen für die Weinbranche – Dr. Thomas Meigen Smart Solutions

Voicebox Marketing – Sprachanwendungen für dein Unternehmen (voicebox-marketing.com)

KenVoiceconsulting (kenzo-voiceconsulting.com)

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Willst du immer die aktuellsten Voice Infos in deinem E-Mail Postfach?

>